Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Lance Armstrong-Anwälte attackieren Doping-Fahnder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Armstrong attackiert die Doping-Fahnder

04.08.2010, 09:03 Uhr | dpa, dpa

Lance Armstrong-Anwälte attackieren Doping-Fahnder. Lance Armstrongs Anwälte legen sich mit der Anti-Doping-Agentur der USA an. (Foto: dpa)

Lance Armstrongs Anwälte legen sich mit der Anti-Doping-Agentur der USA an. (Foto: dpa)

Neues Kapitel im Kampf der Anwälte von Lance Armstrong gegen die ständigen Dopingvorwürfe: Jetzt werfen sie laut "welt.de" der US-Anti-Doping-Agentur USADA vor, anderen Radprofis einen sogenannten "Sweetheart Deal" angeboten zu haben. Dieser Kuhhandel bestehe darin, "zu bezeugen oder den Nachweis dafür zu liefern, dass Lance Armstrong gedopt hat."

Als Dank sollten diese Sportler, wenn sie selbst betrogen hatten, Strafnachlass oder andere Anreize erhalten, so Tim Herman, Armstrongs Anwalt, zur Nachrichtenagentur Associated Press. "USADA verspricht Fahrern diesen Deal, wenn sie irgendetwas Nachteiliges gegen Armstrong beisteuern. Hat einer gedopt, sagen sie ihm: 'Wenn du Armstrong verpfeifst, holen wir den Radiergummi raus - und alles ist cool.'" Herman behauptet, dass diese Sportler den Ermittlern oder einer Grand Jury sagen, "was die hören wollen". Er glaubt, dass das gegen geltendes Bundesrecht verstößt.

USADA-Sprecherin wiegelt ab

Eine Sprecherin der USADA sagte: "Unser Ziel in jeder Ermittlung ist, die Wahrheit zu finden - nicht mehr und nicht weniger. Im Sinne aller sauberen Athleten werden wir fair und gründlich allen Anhaltspunkten für Doping nachgehen." Ob und wer wirklich von der USADA angesprochen wurde, ist nicht bekannt.

Sportkolleg - Videos 
Fahrräder so teuer wie ein Kleinwagen

Sprint-Legende Wüst zeigt, was ein Profi-Rennrad ausmacht. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal