Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Auf Greipel ruhen die Hoffnungen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auf Greipel ruhen die Hoffnungen

23.08.2010, 12:57 Uhr | dpa, dpa

. Andre Greipel soll in Melbourne eine Medaille ersprinten. (Foto: imago)

Andre Greipel soll in Melbourne eine Medaille ersprinten. (Foto: imago)

Sprintass Andre Greipel soll es richten: Der 18-fache Saisonsieger führt das deutsche Aufgebot für die Rad-Weltmeisterschaften vom 29. September bis 3. Oktober im australischen Melbourne an. Greipel gilt auf dem WM-Kurs als deutscher Hoffnungsträger.

Insgesamt berief der Bund Deutscher Radfahrer neun Profis für die Elite-Rennen der Männer. Im Zeitfahren rechnen sich der Vorjahres-Dritte Tony Martin sowie der Weltmeister von 2008, Bert Grabsch, Chancen auf eine Medaille aus.

Sprenger: "Für alle Fälle gewappnet"

"Es wird zwar nicht leichter, einen Cancellara zu schlagen, eine Medaille ist hier aber Pflicht", nimmt BDR-Vizepräsident Udo Sprenger sein Team in die Pflicht. "In Melbourne erwartet uns zwar kein leichter, aber auch kein absoluter Bergkurs. Er kommt unserer Mannschaft, so wie sie jetzt aufgestellt ist, entgegen." Ob Sprintankunft oder nicht, "ich denke, wir sind für alle Fälle gewappnet", betonte Sprenger.

Sportkolleg - Videos 
Fahrräder so teuer wie ein Kleinwagen

Sprint-Legende Wüst zeigt, was ein Profi-Rennrad ausmacht. zum Video

Das BDR-Aufgebot im Überblick:

Marcus Burghardt (BMC Racing), Bert Grabsch (HTC-Columbia), André Greipel (HTC-Columbia), Danilo Hondo (Lampre), Christian Knees (Team Milram), Sebastian Lang (Silence-Lotto), Tony Martin (HTC-Columbia), Marcel Sieberg (HTC-Columbia), Fabian Wegmann (Team Milram)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal