Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: UCI suspendiert Oscar Sevilla

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rock-Racing-Fahrer Sevilla vorerst gesperrt

16.09.2010, 18:55 Uhr | dpa, dpa

Radsport: UCI suspendiert Oscar Sevilla. Wurde vom Radsport-Weltverband UCI suspendiert: Oscar Sevilla. (Foto: imago)

Wurde vom Radsport-Weltverband UCI suspendiert: Oscar Sevilla. (Foto: imago)

Der Radsport-Weltverband UCI hat den Profi Oscar Sevilla wegen Dopingverdachts suspendiert. Der 33-Jährige ist nach UCI-Angaben bei der Kolumbien-Rundfahrt im August positiv auf ein Präparat getestet worden, das das Blutvolumen steigert. Der Spanier bleibt suspendiert, bis sein Heimatverband ein Verfahren einleitet, teilte die UCI mit.

Sevilla, seit 2008 beim amerikanischen Rennstall Rock Racing unter Vertrag, ist in Sachen Doping kein unbeschriebenes Blatt: 2006 wurde er vom T-Mobile-Team zusammen mit Jan Ullrich wegen Dopingverdachts unmittelbar vor dem Tour-de-France-Start aus dem Bonner Team genommen und später entlassen. Sevilla stand im Verdacht, Kunde des mutmaßlichen Dopingarztes Eufemiano Fuentes gewesen zu sein.

Jiminez für zwei Jahre gesperrt

Wie die UCI ebenfalls bekanntgab, hat der spanische Verband den Radprofi Eladio Jiminez wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt und mit einer Geldstrafe von 8400 Euro belegt. Damit folgten die Iberer einer UCI-Aufforderung von 2009.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.



Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017