Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Alberto Contador will in Oviedo starten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Contador peilt Start in Oviedo an

22.10.2010, 14:41 Uhr | dpa, dpa

Alberto Contador will in Oviedo starten. Alberto Contador denkt ungeachtet seiner Doping-Suspendierung über einen Start in Oviedo nach. (Foto: imago)

Alberto Contador denkt ungeachtet seiner Doping-Suspendierung über einen Start in Oviedo nach. (Foto: imago)

Trotz seiner vorläufigen Doping-Suspendierung will Radprofi Alberto Contador am 30. November bei einem Kriterium in Oviedo an den Start gehen. Das bestätigten die spanischen Veranstalter nach Rücksprache mit Contador und dessen Bruder und Manager Fran.

Bei dem Kriterium anlässlich des Abschieds des langjährigen Lance-Armstrong-Helfers Chechu Rubiera will auch Ezequiel Mosquera starten. Das berichtete der Internetanbieter "cyclingnews". Gegen den Spanier laufen ebenfalls Doping-Ermittlungen wegen eines positiven Befundes auf den Blutplasmaersatzstoff HES.

Verband prüft Indizien

Dem dreimaligen Tour de France-Gewinner Contador, dem bei einer Kontrolle am zweiten Ruhetag der vergangenen Tour geringe Mengen des Kälbermastmittels Clenbuterol nachgewiesen worden waren, drohen zwei Jahre Sperre. Der Weltverband UCI, der Contador vorläufig suspendiert hat, ist noch unentschlossen, ob er den zuständigen Landesverband mit der Eröffnung eines Verfahrens gegen Contador beauftragen soll.

Zur Zeit prüft der Verband noch alle Indizien. Ein Termin für eine Entscheidung, die auch Contador dringend anmahnte, steht nach UCI-Angaben noch nicht fest. Der 27-Jährige behauptet, sein positiver Befund sei auf eine Lebensmittelverunreinigung zurückzuführen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal