Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Ermittler fordern Sperren für Bernucci-Clan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ermittler fordern Sperren für Bernucci-Clan

09.12.2010, 16:20 Uhr | dpa, t-online, t-online.de, dpa

. Radprofi Lorenzo Bernucci droht eine sechsjährige Sperre. (Foto: imago)

Radprofi Lorenzo Bernucci droht eine sechsjährige Sperre. (Foto: imago)

Italiens Anti-Doping-Kommission hat erstmals eine gesamte Familie wegen Dopings angeklagt. Die Ermittler forderten Sperren von insgesamt 22 Jahren für den fünfköpfigen Bernucci-Clan, dem die Staatsanwaltschaft Padua Blutdoping vorwirft.

Radprofi Lorenzo Bernucci soll für sechs Jahre aus dem Verkehr gezogen werden. Für seine Frau Valentina Borgioli, seinen Bruder Alessio Bernucci, seine Mutter Antonella Rossi und den Schwiegervater Fabrizio Borgioli fordern die Ankläger des Nationalen Olympischen Komitee Italiens (CONI) Sperren von jeweils vier Jahren. Nach italienischem Recht dürfte Bernuccis Familie in diesem Zeitraum dann keine Sportveranstaltungen besuchen.

Bernucci zeigte sich am Donnerstagabend überrascht: "Ich habe so ein hohe Strafforderung nicht erwartet." Außerdem nahm er seine Familie in Schutz: "Ich glaube nicht, dass meine Familie irgendetwas damit zu tun hat. Meine Verwandten haben nichts getan." Der 31-Jährige war bereits wegen der unerlaubten Einnahme eines Appetitzüglers als Dopingsünder aktenkundig geworden. Sein damaliger Rennstall T-Mobile entließ ihn deshalb 2007

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal