Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Winokurow beendet Ende 2011 seine Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Winokurow steigt Ende der Saison vom Sattel

29.01.2011, 15:01 Uhr | sid, sid

Radsport: Winokurow beendet Ende 2011 seine Karriere. Winokurow hat bei der Tour de France noch Großes vor. (Foto: dpa)

Winokurow hat bei der Tour de France noch Großes vor. (Foto: dpa)

Der umstrittene kasachische Radstar Alexander Winokurow hat sein Karriere-Ende zum Abschluss der Saison 2011 angekündigt. "Das wird meine letzte Saison sein. Ich kann nicht fahren, bis ich 40 bin", sagte der 37-jährige am Rande der Astana-Teampräsentation in seiner Wahlheimat Monaco.

Bevor Winokurow aus dem Sattel steigt, hat er sich aber noch einiges vorgenommen. "Ich möchte bei der Tour de France für einige Tage im Gelben Trikot fahren. Das ist ein Traum, den ich verwirklichen kann, auch wenn es jedes Jahr härter wird", ergänzte der frühere Tour-Dritte.

Lange an der Seite von Jan Ullrich gefahren

Winokurow war 2009 nach einer zweijährigen Dopingsperre in den Radsport zurückgekehrt und hatte im vergangenen Jahr unter anderem eine Etappe bei der Frankreich-Rundfahrt sowie den Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich gewonnen. Seit 1998 ist er Radprofi, zwischen 2000 und 2005 fuhr er an der Seite von Jan Ullrich beim Team Telekom beziehungsweise T-Mobile. (Zum Tour de France-Special)

Tour de France - Video 
Spektakuläre Stürze

Die Sturzgefahr ist ein ständiger Begleiter der Tour-Fahrer. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal