Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Matthew Goss gewinnt Mailand - San Remo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Matthew Goss gewinnt Mailand - San Remo

19.03.2011, 18:21 Uhr | dpa, dpa

Matthew Goss gewinnt Mailand - San Remo. Matthew Goss konnte den ersten Frühjahrsklassiker für sich entscheiden. (Foto: imago)

Matthew Goss konnte den ersten Frühjahrsklassiker für sich entscheiden. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Überraschungssieg beim ersten Frühjahrsklassiker des Jahres: Radprofi Matthew Goss hat nach 298 Kilometern das Traditionsrennen Mailand - San Remo gewonnen und für den ersten australischen Sieg gesorgt. Die Top-Favoriten hatten das Nachsehen, die deutschen Starter mit dem Ausgang des Rennens nichts zu tun.

Nach dem Erfolg von Tony Martin bei Paris - Nizza und dem Goss-Sieg gelang dem HTC-Highroad-Team ein perfekter Saisonstart. Im Sprint einer achtköpfigen Spitzengruppe setzte sich Goss gegen den mehrfachen Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara (Schweiz) und Philippe Gilbert (Belgien) durch. Die Mitfavoriten Filippo Pozzato und Michele Scarponi (beide Italien) hatten den Sprintfähigkeiten des Australiers nichts entgegenzusetzen.

Haussler auf Platz 18

Von den deutschen Fahrern war im Finale nichts zu sehen. Bis 20 Kilometer vor dem Ziel hatten sie sich noch in Spitzenpositionen gehalten. Doch als es in die Entscheidung bei der 102. Auflage ging, hatten sie keine Chance. Der deutsch-australische Radprofi Heinrich Haussler landete mit 27 Sekunden Rückstand auf Platz 18. "Ich komme nicht, um Zweiter oder Dritter zu werden. Ich will gewinnen", hatte der Zweite von 2009 noch vor dem Start getönt.

Bereits nach 16 Kilometern setzte sich eine vierköpfige Gruppe ab. Aus dieser fuhren dann Alessandro De Marchi (Italien) und Michal Ignatiew (Russland) lange Zeit an der Spitze. Beide wurden jedoch 76 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte der dreimalige Sieger Oscar Freire bereits zwei Minuten Rückstand auf das Hauptfeld. Doch der ehemalige Weltmeister gab sich nicht geschlagen und entfachte eine wilde Aufholjagd, die jedoch nicht belohnt wurde.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal