Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro d'Italia: Contador-Mechaniker nach Eklat ausgeschlossen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Contador-Helfer sorgt für Eklat

25.05.2011, 13:44 Uhr | dpa

Giro d'Italia: Contador-Mechaniker nach Eklat ausgeschlossen. Auf Tuchfühlung: Die Nähe der Fans war einem Helfer von Alberto Contador zu viel. (Foto: dpa)

Auf Tuchfühlung: Die Nähe der Fans war einem Helfer von Alberto Contador zu viel. (Foto: dpa)

Alberto Contador kommt nicht aus dem Schlagzeilen heraus - auch wenn der umstrittene Radprofi diesmal nur indirekt betroffen ist. Denn nun hat einer seiner Helfer beim Giro d'Italia für einen Eklat gesorgt. Der Mechaniker des Spitzenreiters, Faustino Munoz, ist von der Italien-Rundfahrt nach einer rüden Attacke gegen einen Zuschauer ausgeschlossen worden. Während des Zeitfahrens von Belluno nach Nevegal hatte Munoz eine Tür des Begleitfahrzeugs von Contador geöffnet und einen Zuschauer getroffen.

Philippe Maudit, Sportlicher Leiter beim Saxo-Bank-Team, wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von 200 Schweizer Franken belegt. Er saß am Steuer des Wagens. Contador gewann die Etappe übrigens.

"Fans drohten mit Faustschlägen"

Munoz versuchte sein Vorgehen als Reaktion auf Feindseligkeiten einiger Zuschauer zu erklären. Seit der Absage der Abfahrt vom Monte Crostis, die viele Zuschauer Contador anlasten, wird der Spanier immer wieder ausgepfiffen. "Beim Zeitfahren erhielt ein wichtiger spanischer Fahrer, Joaquin Rodriguez, einen Faustschlag von einem Zuschauer. Das Gleiche hatte ein anderer Zuschauer bei Contador vor", erklärte Munoz in der "Gazzetta dello Sport".

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal