Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radprofi Capecchi gewinnt 18. Giro-Etappe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Capecchi gewinnt in der Mineralwasserstadt

26.05.2011, 17:16 Uhr | dpa

Radprofi Capecchi gewinnt 18. Giro-Etappe. Feiert seinen ersten Etappensieg beim Giro d'Italia: Eros Capecchi (Foto: Reuters)

Feiert seinen ersten Etappensieg beim Giro d'Italia: Eros Capecchi (Foto: Reuters)

Der Italiener Eros Capecchi entscheidet die 18. Etappe des Giro d'Italia für sich und feiert gleichzeitig den ersten Erfolg seines Liquigas-Teams bei der diesjährigen Italien-Rundfahrt. Der Radprofi aus Umbrien war nach 151 Kilometern bei der Ankunft in San Pellegrino der Schnellste einer dreiköpfigen Spitzengruppe, Marco Pinotti. Damit war der italienische Doppelerfolg perfekt.

Dritter wurde Kevin Seeldrayers aus Belgien. Die drei Fahrer waren aus einer Ausreißergruppe übriggeblieben, die sich 51 Kilometer vor dem Ziel gebildet hatte.

Contador weiter in Rosa

Spitzenreiter Alberto Contador, der die Entscheidung des Internationalen Sportgerichtshof CAS über die Verschiebung des Doping-Prozesses gegen ihn mit einiger Befriedigung aufgenommen haben dürfte, verlebte einen relativ ruhigen Tag. An der Spitze der Gesamtwertung tat sich bei der Tour über einen großen Anstieg (Passo di Ganda 30 Kilometer vor dem Ziel) nichts: Der Spanier trägt das Rosa Trikot weiter mit 4:58 Minuten Vorsprung auf den Italiener Michele Scarponi. Contador erreichte das Ziel im Hauptfeld über sechs Minuten nach den Ausreißern.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Der frühere T-Mobile-Profi Pinotti hatte den Schlussspurt eröffnet. Aber Capecchi war auf der Hut, fing seinen Landsmann 150 Meter vor der Ziellinie ab und triumphierte unter dem Jubel der Zuschauer. Die 19. Etappe endet am Freitag in Magcugnaga wieder mit einer Bergankunft auf knapp 1200 Meter Höhe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal