Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tony Martin schwächelt bei Tour-Generalprobe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tony Martin schwächelt bei Tour-Generalprobe

06.06.2011, 18:41 Uhr | sid

Tony Martin schwächelt bei Tour-Generalprobe. Tony Martin kämpft bei der Dauphine Libere um den Anschluss. (Foto: imago)

Tony Martin kämpft bei der Dauphine Libere um den Anschluss. (Foto: imago)

Deutschlands Tour-Hoffnung Tony Martin hat bei der Dauphine Libere den nächsten Rückschlag erlitten. Der Eschborner musste am Schlussanstieg der ersten Etappe vom ehemaligen Olympiaschauplatz Albertville nach Saint-Pierre-de-Chartreuse abreißen lassen und erreichte das Ziel als 93. mit einem Rückstand von 2:40 Minuten auf den Sieger Jurgen Van Den Broeck. Bereits zum Auftakt des Härtetests für die Tour de France hatte der Profi von HTC-Highroad lediglich den 34. Platz belegt.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

"Nach der langen Pause muss er erst einmal seinen Rythmus finden. Er hat in den letzten Wochen sehr hart trainiert", sagte Jan Schaffrath, sportlicher Leiter des Teams. Vielleicht könne er auf einer Bergetappe oder beim Zeitfahren ein Zeichen setzen.

Winokurow erobert Gelbes Trikot

Der Belgier Van Den Broeck setzte auf der 7,4 Kilometer langen Schlusssteigung die entscheidende Attacke und erreichte das Ziel mit sechs Sekunden vor dem Spanier Joaquin Rodriguez. Eine Sekunde später führte der australische Ex-Weltmeister Cadel Evans eine vierköpfige Gruppe durch das Ziel, in der auch der Kasache Alexander Winokurow vertreten war. Der Astana-Fahrer übernahm dadurch das Gelbe Trikot von Prolog-Sieger Lars Boom.

Auch Degenkolb geschlagen

Zu den Geschlagenen des Tages gehörte auch John Degenkolb. Der Teamkollege von Tony Martin verlor das Weiße Trikot für den besten Nachwuchsfahrer an den Norweger Edvald Boasson Hagen. "Das war aber zu erwarten", sagte Schaffrath. Er habe sich für den Sprint der nächsten Etappe schonen sollen. Der zweite Tagesabschnitt führt am Dienstag über 179 Kilometer von Voiron nach Lyon. Die Dauphine Libere endet am 12. Juni in La Toussuire.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal