Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Dauphine Libéré: Zweiter Etappensieg für Degenkolb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutsche Serie geht weiter

09.06.2011, 18:14 Uhr | sid

Dauphine Libéré: Zweiter Etappensieg für Degenkolb. John Degenkolb reißt die Arme nach oben. (Foto: Reuters)

John Degenkolb reißt die Arme nach oben. (Foto: Reuters)

Der Shootingstar schlägt wider zu: John Degenkolb aus Erfurt hat die deutsche Siegesserie beim Criterium du Dauphine Libéré fortgesetzt und die 4. Etappe über 173,5 Kilometer von La Motte-Servolex nach Macon gewonnen. Der 22-Jährige vom Team HTC hatte wie bereits auf dem zweiten Teilstück bei der Sprintankunft des geschlossenen Feldes die schnellsten Beine und verwies Edvald Boasson Hagen (Norwegen) vom Team Sky sowie den Argentinier Juan José Haedo (Saxo Bank) auf die nächsten Plätze.

Degenkolb übernahm das Grüne Trikot des punktbesten Fahrers. In der Gesamtwertung führt weiter der Brite Bradley Wiggins (Sky).

Martin schont sich

Der Deutsche Meister Tony Martin, der am Vortag das schwere 42,5-Kilometer-Zeitfahren auf der Tour-de-France-Strecke in Grenoble gewonnen hatte, rollte auf dem überwiegend flachen Teilstück nur im Hauptfeld mit und will sich am Schlusswochenende nochmals zeigen, wenn zwei Bergetappen auf dem Programm stehen.

Die 4. Etappe war geprägt von Adriano Malori (Italien/Lampre) und Jérémy Roy (Frankreich/FDJ). Das Duo setzte sich bereits bei Kilometer sechs ab und fuhr lange Zeit mit Minutenvorsprung vor dem Feld. Exakt 2,1 Kilometer vor dem Ziel wurden die beiden Ausreißer vom Peloton gestellt, und die Sprinter kamen zum Zug. Der vom Teamgefährten Tony Martin nach vorn geführte John Degenkolb hielt sich lange in Lauerposition und schob sich erst auf den letzten Metern noch entscheidend am Norweger Hagen vorbei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal