Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Deutsche Siegesserie bei Tour-Generalprobe gerissen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kern holt sich die fünfte Etappe

10.06.2011, 17:31 Uhr | sid

Deutsche Siegesserie bei Tour-Generalprobe gerissen. Thomas Voeckler freut sich über den Tagessieg seines Teamkollegen Christophe Kern. (Foto: Reuters)

Thomas Voeckler freut sich über den Tagessieg seines Teamkollegen Christophe Kern. (Foto: Reuters)

Der Franzose Christophe Kern hat der deutschen Erfolgsserie beim traditionsreichen Radrennen Criterium du Dauphine ein Ende bereitet und sich den Tagessieg bei der fünften Etappe gesichert. Nach 210 Kilometern von Villars-les-Dombes zur Bergankunft in Les Gets setzte sich der Fahrer des Teams Europcar gegen den Dänen Chris Sörensen vom Rennstall Saxobank durch. Kerns Teamkollege Thomas Voeckler aus Frankreich kam auf Rang drei.

Deutschlands Radsport-Hoffnung Tony Martin (HTC-Highroad) hatte den vierten deutschen Etappenerfolg in Serie bis kurz vor dem Ziel vor den Augen. Seine Attacke am Schlussanstieg blieb allerdings erfolglos - am Ende musste er sich entkräftet mit über drei Minuten Rückstand sogar mit Platz 74 begnügen.

Martin kommt immer besser in Form

"Wir haben alles probiert, wir wollten diese Etappe gewinnen. Bis zwei Kilometer vor dem Ziel sah es auch nicht schlecht für uns aus. Aber es hat nicht ganz geklappt", sagte Jan Schaffrath, sportlicher Leiter des Teams: "Es war ein extrem schweres Rennen, aber auch ein sehr guter Test für Tour de France. Man sieht, dass Tony jeden Tag ein bisschen besser in Form kommt. Ich bin zufrieden."

Der US-Amerikaner Jason McCartney (Radio Shack) hatte sich zu Beginn des Rennens vom Peloton abgesetzt und eine beherzte Alleinfahrt gezeigt. Beim zehn Kilometer langen Schlussanstieg gingen ihm aber die Kräfte aus. Im Gesamtklassement führt unverändert der Brite Bradley Wiggins (Sky) vor Cadel Evans (Australien/BMC) und dem Slowaken Janez Brajkovic (Radio Shack). Das Criterium du Dauphine ist einer der letzten Härtetests vor der Tour de France. Die sechste und vorletzte Etappe führt am Samstag über 192,5 Kilometer von Les Gets nach Le Collet d Allevard.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal