Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Polizei holt Contador vom Sattel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gendarmerie holt Contador vom Sattel

16.06.2011, 14:48 Uhr | dpa

Polizei holt Contador vom Sattel. Kurioser Zwischenfall: Alberto Contador kommt wegen fehlendem Fahrradlicht in Bedrängnis. (Foto: imago)

Kurioser Zwischenfall: Alberto Contador kommt wegen fehlendem Fahrradlicht in Bedrängnis. (Foto: imago)

Radsport-Weltstar Alberto Contador staunte wohl nicht schlecht, als ihn beim Training für die Tour de France in den französischen Alpen plötzlich die Polizei vom Sattel holte. Der Grund für die Maßnahme der Gendarmerie: Der unter Dopingverdacht stehende Spanier war im Tunnel ohne Licht unterwegs. Der Zwischenfall habe sich bei der Abfahrt vom Col du Galibier unweit von Grenoble ereignet, berichtete die Sportzeitung "L'Equipe".

Contadors Rechtfertigung, die Lichter des ihn begleitenden Fahrzeugs des Teams Saxo Bank seien besser als jede Radbeleuchtung, ersparte dem dreimaligenTour-Sieger den Angaben zufolge zumindest einen Strafzettel. Das Training musste der 28-Jährige allerdings sofort beenden und den Weg zurück ins Teamhotel im Wagen zurücklegen. Die Behörden hätten danach im Hotel angerufen und sich bei Contador entschuldigt, hieß es.

Kritik an Startgenehmigung für Contador

Auf Contador sind die Franzosen wegen des Dopingverdachts zur Zeit nicht gut zu sprechen. In der jüngsten Umfrage eines Radiosenders sprachen sich mehr als 60 Prozent dafür aus, den Spanier bei der diesjährigen "Großen Schleife" vom 2. bis 24. Juli nicht an den Start zu lassen. Auch mehrere Konkurrenten und Funktionäre kritisierten die Startgenehmigung für Contador, auf den am 1. August ein Doping-Verfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof wartet.

Radsport - Videos 
Hushovd gewinnt vierte Etappe der Tour de Suisse

Die Gesamtwertung führt weiterhin ein Italiener an. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal