Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Für 700 Euro mit Jan Ullrich zum Gipfel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Für 700 Euro mit Jan Ullrich zum Gipfel

04.08.2011, 12:17 Uhr | sid

Radsport: Für 700 Euro mit Jan Ullrich zum Gipfel. Radeln für einen guten Zweck: Jan Ullrich (Foto: imago)

Radeln für einen guten Zweck: Jan Ullrich (Foto: imago)

Jan Ullrich steigt wieder aufs Rad und lockt zehn Fans für jeweils 700 Euro Startgeld zum Gipfelsturm: Zusammen mit dem früheren Ski-Star und Slalom-Weltmeister Frank Wörndl will der einzige deutsche Tour-de-France-Sieger am letzten August-Wochenende beim 30. Ötztaler Radmarathon über zehn Benefizplätze 7000 Euro für einen guten Zweck einfahren.

Insgesamt sind Tausende Radfans aus 33 Ländern am Start. Wer mitmachen will, muss schon beim Anmelden schnell sein - und ebenso beim Strampeln über 238 Kilometer mit 5500 Meter Höhenunterschied und die vier Alpenpässe Kühtai, Brenner, Jaufenpass und Timmelsjoch. Allein die 13 Kilometer lange Strecke von Sölden (1377 m) hinauf zum 2808 m hoch gelegenen "ewigen Eis" hat es in sich.

Gesamterlös geht an vierjährigen Jungen

Die zehn Charity-Fahrer erhalten zusammen mit Jan Ullrich einen Startplatz in der ersten Gruppe, ein gemeinsames Abendessen im 5-Sterne-Hotel in Sölden, eine Übernachtung und bei der Siegerehrung Plätze nahe dem früheren Rad-Star. Der Gesamterlös wird einem kleinen vierjährigen Ötztaler Jungen zur Verfügung gestellt, der nach einem Luftröhrenschnitt bei der Geburt nicht gehen und nicht krabbeln kann.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal