Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tony Martin hat die Qual der Team-Wahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tony Martin hat die Qual der Team-Wahl

12.08.2011, 15:37 Uhr | dpa

Tony Martin hat die Qual der Team-Wahl. Bei der Tour de France war Tony Martin noch für HTC-Highroad unterwegs. (Foto: imago)

Bei der Tour de France war Tony Martin noch für HTC-Highroad unterwegs. (Foto: imago)

Radprofi Tony Martin befindet sich bei der Suche nach einer neuen Mannschaft in einer komfortablen Position. "Ich bin in einer tollen Ausgangslage, mir das beste Team aussuchen und die besten Konditionen aushandeln zu können", sagte der Tour-de-France-Etappengewinner dem Internet-Anbieter "Sport1".

Dabei geht es um die Rahmenbedingungen eines neuen Vertrages. "Das bezieht sich nicht nur auf das Finanzielle, sondern auch auf das Material, und ob man Fahrer beziehungsweise den eigenen Physiotherapeuten mitbringen kann", ergänzte der 26-jährige.

Entscheidung in Kürze

Nach dem Aus seines Teams HTC-Highroad zum Saisonende gelten Skil-Shimano aus den Niederlanden und Garmin Cervélo aus den USA als die Favoriten bei der Teamwahl. "In den nächsten ein bis zwei Wochen" will der Zeitfahr-Spezialist, der bei der WM im September in Kopenhagen in seiner Paradedisziplin die Goldmedaille anpeilt, seine Entscheidung bekanntgeben.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal