Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Tour-Held langsamer als ein Pferd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour-Held langsamer als ein Pferd

18.08.2011, 18:09 Uhr | dapd

. Thomas Voeckler sieht das Rennpferd Othello nur von hinten. (Foto: imago)

Thomas Voeckler sieht das Rennpferd Othello nur von hinten. (Foto: imago)

Frankreichs Radsport-Held Thomas Voeckler hat das ungewöhnliche Duell mit einem Rennpferd knapp verloren. Der 32-Jährige trat auf der Rennbahn von Les Sables-d'Olonne vor 8000 Zuschauern gegen den Traber Othello Bourbon an und verlor den Wettkampf nach drei Läufen mit 1:2.

Voeckler und Pferd mussten in maximal drei Duellen auf einer 380 Meter langen Gerade bei fliegendem Start gegeneinander antreten. Der Traber mit Jockey Eric Raffin auf Gras, Voeckler auf einer Asphaltspur. Voeckler, der bei der jüngsten Tour de France zehn Tage lang das Gelbe Trikot getragen hatte, entschied den ersten Lauf sogar für sich. In den folgenden Läufen war er dann einfach nicht schnell genug.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017