Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vuelta: Froome gewinnt 17. Etappe, Cobo bleibt Gesamtführender

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Froome hat die besseren Kraftreserven

07.09.2011, 19:07 Uhr | dpa, dapd, sid

Vuelta: Froome gewinnt 17. Etappe, Cobo bleibt Gesamtführender. Der Brite Christopher Froome vom Team Sky gewinnt die 17. Etappe bei der Vuelta a Espana. (Quelle: dpa)

Der Brite Christopher Froome vom Team Sky gewinnt die 17. Etappe bei der Vuelta a Espana. (Quelle: dpa)

Der Spanier Juan Jose Cobo hat bei der letzten Bergankunft der 66. Spanien-Radrundfahrt einer Attacke seines ärgsten Verfolgers Chris Froome standgehalten und das Rote Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigt. Der Iberer vom Team Geox-TMC verlor nach 211 Kilometern als Zweitplatzierter auf dem 565 Meter hohen Pena Cabarga nur eine Sekunde auf den britischen Tagessieger vom Team Sky. Durch eine Zeitgutschrift schrumpfte Cobos Vorsprung auf Froome allerdings von 22 auf 13 Sekunden zusammen.

Mit nunmehr 1:41 Minuten Rückstand liegt der Brite Bradley Wiggins weiter auf dem dritten Platz. Bester deutscher Fahrer ist Dominik Nerz auf Platz 38 (1:13:18 Stunden). Tony Martin (HTC) kam mit einem Rückstand von 24,5 Sekunden auf Froome als Vierter ins Ziel. Die Entscheidung auf dem 17. und längsten Teilstück der 66. Vuelta fiel auf dem 6,1 Kilometer langen und bis zu 19 Prozent steilen Schlussanstieg.

Froome attackiert zum richtigen Zeitpunkt

Nachdem zahlreiche Fahrer vergeblich ihr Heil in der Flucht gesucht hatten, lancierte Froome den entscheidenden Angriff. Der Brite löste sich auf dem letzten Kilometer aus der Spitzengruppe und distanzierte zunächst auch Cobo. Doch Froome konnte das Tempo nicht halten, so dass Cobo wieder der Anschluss gelang. Im Sprint hatte dann aber dessen britischer Kontrahent die besseren Beine und mehr Kraftreserven.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Die 18. Etappe der Rundfahrt führt am kommenden Donnerstag über 174,6 Kilometer von Solares nach Noja. Die Rundfahrt endet am 11. September traditionell in Madrid.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal