Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Wieder Attacke auf Profis bei Padanien-Tour

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wieder Attacken auf Rad-Profis

09.09.2011, 08:47 Uhr | sid, t-online.de

Radsport: Wieder Attacke auf Profis bei Padanien-Tour. Eines der Opfer: Auch Ivan Basso (vorn) wurde bei dem Rennen angegriffen. (Quelle: imago)

Eines der Opfer: Auch Ivan Basso (vorn) wurde bei dem Rennen angegriffen. (Quelle: imago)

Erneut haben Aktionen politischer Aktivisten das sportliche Geschehen bei der Padanien-Tour der Rad-Profis in Norditalien überschattet. In der Nähe der Stadt Parma stoppten Demonstranten auf der dritten Etappe die Teilnehmer und griffen sie tätlich an. Ein Polizist wurde verletzt, der zum Schutz der Fahrer eingegriffen hatte. Ein Demonstrant wurde festgenommen.

Schon auf den beiden Etappen zuvor hatte es Aktionen gegen den "Giro della Padania" gegeben, bei denen Rennfahrer, unter anderem der ehemalige Tour-Zweite Ivan Basso (Liquigas), leicht verletzt worden waren.

Unterstützung durch die Lega Nord

Die Padanien-Tour wurde mit Unterstützung der Regierungspartei Lega Nord organisiert, die sich für die Gründung eines separaten norditalienischen Staates einsetzt. Die Rundfahrt löste daher heftige Proteste unter den Gegnern der Partei aus. Die 900 Kilometer lange Padanien-Tour durchquert die norditalienischen Regionen Piemont, Ligurien, Lombardei, Emilia Romagna, Trentino und Veneto. Neben Basso nehmen bekannte Fahrer wie der italienische Straßenmeister Giovanni Visconti (Farnese Vini) oder auch der deutsche Profi Danilo Hondo (Lampre) an der Rundfahrt.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal