Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Voigt wird bei neuem Super-Team aussortiert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Voigt vor der Ausmusterung

09.09.2011, 09:57 Uhr | sid, dpa

Radsport: Voigt wird bei neuem Super-Team aussortiert. Zukunft offen: Jens Voigt hat für die kommende Saison keinen Vertrag. (Quelle: dpa)

Zukunft offen: Jens Voigt hat für die kommende Saison keinen Vertrag. (Quelle: dpa)

Im neuen Super-Team ist wohl kein Platz für Jens Voigt. Der Rad-Profi, der am 17. September 40 Jahre alt wird, steht nach der Fusion von Leopard-Trek und RadioShack für die kommende Saison vor der Ausmusterung. "Fünf Fahrer sind ab Januar ohne Vertrag. Demnach reduziert sich die Zahl unserer Profis auf 20. Wir können also zehn neue Fahrer aufnehmen", sagte Flavio Becca, Leopard-Geldgeber und Initiator der Kooperation, der Zeitung Luxemburger "Wort".

Zu den Profis, deren Verträge auslaufen, zählt Voigt. Der Routinier hatte sich am Ende der Tour de France eigentlich bereits auf einen neuen Jahresvertrag im Team Leopard verständigt. Nun wird der 39-Jährige aller Voraussicht dennoch aussortiert.

Auch Fabian Wegmann vor Abgang

Auch die Zukunft weiterer deutscher Radprofis ist derzeit offen. Offiziell bestätigt wurde bislang nur, dass der Deutsche Meister Robert Wagner (Magdeburg) und Andreas Klöden (Mittweida) für die neue Mannschaft RadioShack-Nissan-Trek fahren werden.

Fabian Wegmann, Linus Gerdemann und Dominic Klemme haben zwar gültige Verträge beim Team Leopard, aber zumindest Wegmann wurde zuletzt in verschiedenen Medien bereits als möglicher Abgang genannt. Becca betonte indes, dass "sämtliche Kontrakte respektiert werden". Bis zum 15. September soll das definitive Aufgebot stehen Im neuen Team unter der Regie des ehemaligen Armstrong-Mentors Johan Bruyneel sollen 30 Fahrer Verträge erhalten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017