Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rolf Aldag vor Wechsel zu Quick-Step

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Folgt Aldag Tony Martin zu Quick-Step?

23.09.2011, 11:12 Uhr | dapd

Rolf Aldag vor Wechsel zu Quick-Step. Rolf Aldag könnte bald in Belgien arbeiten.  (Quelle: imago)

Rolf Aldag könnte bald in Belgien arbeiten. (Quelle: imago)

Rolf Aldag bleibt sehr wahrscheinlich auch nach der Auflösung des HTC-Rennstalls dem Radsport erhalten. Der 43-Jährige hat ein Angebot des belgischen Teams Quick-Step, für das im kommenden Jahr auch Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin fahren wird. "Sie tragen blaue Trikots und viele unserer Fahrer sind dorthin gewechselt. Es ist ein aufregendes Angebot, ein interessantes Projekt mit Tiefe und langfristiger Sicherheit", sagte Aldag dem Internetportal Cyclingnews.

Den Namen Quick-Step nannte der Westfale zwar nicht, er widersprach aber auch nicht den sich haltenden Gerüchten. Neben dem Angebot der Belgier liegt Aldag auch eine Anfrage außerhalb des Radsports vor. Bisher haben sich die HTC-Fahrer Martin, Bert Grabsch, Frantisek Rabon, Martin und Peter Velits, Matthew Brammeier sowie der sportliche Leiter Brian Holm Quick-Step angeschlossen.

Kommt auch Zabel?

Holm hatte bereits während der Tour von einem Paket-Angebot berichtet. Demnach sollte ihm neben Aldag und einigen Fahrern auch Berater Erik Zabel nach Belgien folgen. Im kommenden Jahr wird das Team Omega Pharma heißen, Quick-Step wird nur noch als Co-Sponsor auftreten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal