Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Klöden fordert Gleichberechtigung für den Radsport im Anti-Doping-Kampf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klöden fordert Gleichbehandlung für den Radsport

07.01.2012, 17:20 Uhr | sid

Radsport: Klöden fordert Gleichberechtigung für den Radsport im Anti-Doping-Kampf. Andreas Klöden fordert eine objektivere Wahrnehmung des Radsports. (Quelle: imago)

Andreas Klöden fordert eine objektivere Wahrnehmung des Radsports. (Quelle: imago)

Radprofi Andreas Klöden vom Team RadioShack-Nissan fordert eine objektivere Wahrnehmung der Doping-Problematik im Radsport und lobt die Fortschritte im Anti-Doping-Kampf. "Man muss es im Radsport kritisch sehen, keine Frage. Aber man muss das Maß in allen Sportarten ansetzen und gleich bewerten. Man muss sehen, was der Radsport macht. Und er macht viel. Man muss auch andere Sportarten kritisch hinterfragen. Am Ende ist immer der Radsport der Arsch", sagte Klöden.

Gleichzeitig ließ der 36-Jährige am Bund Deutscher Radfahrer (BDR), mit dem er seit Jahren im Clinch liegt, erneut kein gutes Haar: "Da ist keiner da, der objektiv entscheiden kann."

Start bei Olympia 2012 liegt in weiter Ferne

Besonders die Nicht-Nominierung zu den Olympischen Spielen 2008 nimmt Klöden dem Verband übel. "Ich muss sagen, ich habe ab und zu traurig in Richtung WM oder Olympia geschaut. Ich war 2008 in einer super Verfassung, aber man hat mich trotzdem nicht nominiert, obwohl ich von der Leistung her dabei sein hätte müssen", sagte Klöden. Einen Start bei den Spielen 2012 in London schloss der Olympia-Dritte von 2000 aus: 'Ich wüsste auch gar nicht, was ich machen müsste, um dabei zu sein."

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal