Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Hohe Geldstrafe für Ex-Radstar Dietrich Thurau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Thurau soll rund 40.000 Euro unterschlagen haben

27.01.2012, 15:02 Uhr | dapd

Hohe Geldstrafe für Ex-Radstar Dietrich Thurau. Ex-Radsportlegende Dietrich Thurau 1983 bei einem Rennen in Deutschland.  (Quelle: imago)

Ex-Radsportlegende Dietrich Thurau 1983 bei einem Rennen in Deutschland. (Quelle: imago)

Ex-Star der Tour de France vor Gericht: Der ehemalige Rad-Rennsportler Dietrich Thurau muss eine Geldstrafe in Höhe von fast 40.000 Euro wegen Unterschlagung zahlen. Das Amtsgericht Frankfurt am Main verhängte gegen ihn 210 Tagessätze à 190 Euro, also insgesamt 39.900 Euro. Thurau hatte nach Überzeugung der Ermittler knapp 46.000 Euro an Versicherungsbeiträgen selbst eingesteckt.

Mit dem Geld sollte das Pflegeheim seines Vaters bezahlt werden, der nach einem Sturz vom Fahrrad querschnittgelähmt ist. Die Unterschlagungen seien erst aufgefallen, nachdem knapp ein Jahr lang nicht bezahlt worden war und das Pflegeheim dem Vater gekündigt hatte.

Richterin erlässt Strafbefehl

Thurau selbst war zum Prozess nicht erschienen. Der einstige Spitzensportler sei in der Schweiz, wo er lebe, eingeschneit. Deshalb verhängte die Richterin auf Antrag des Staatsanwaltes einen Strafbefehl. Sollte Thurau in den nächsten zwei Wochen keinen Widerspruch einlegen, wird er rechtskräftig.

Thurau ist kein Kind von Traurigkeit

Dietrich Thurau hatte in den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten immer wieder Ärger mit der Justiz. Wegen Körperverletzung und Beleidigung wurde er bereits verurteilt. 1977 war der gebürtige Frankfurter einer der besten Radrennfahrer. 15 Tage lang trug er bei der Tour de France das gelbe Trikot des Spitzenreiters.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal