Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Katalonien-Rundfahrt: Michael Albasini fährt den Gesamtsieg nach Hause

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Albasini fährt den Gesamtsieg nach Hause

26.03.2012, 10:04 Uhr | dpa, dapd

Katalonien-Rundfahrt: Michael Albasini fährt den Gesamtsieg nach Hause. Michael Albasini entscheidet die Katalonien-Rundfahrt für sich. (Quelle: dpa)

Michael Albasini entscheidet die Katalonien-Rundfahrt für sich. (Quelle: dpa)

Der Schweizer Michael Albasini hat die 92. Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Der Radprofi vom Team GreenEdge hatte nach sieben Etappen bei der Zielankunft in Barcelona einen Vorsprung von 1:30 Minuten auf Samuel Sanchez, den spanischen Olympiasieger von 2008 vom Team Euskaltel-Euskadi. Albasini hatte auf den ersten beiden Etappen Tagessiege gefeiert. Deutsche Radprofis hatten bei der ältesten Etappenfahrt in Spanien keine Rolle gespielt.

Den Sieg auf der letzten Etappe von Badalona in die katalanische Hauptstadt über 119 Kilometer sicherte sich Julien Simon vom Rennstall Saur-Sojasun. Der Franzose feierte damit seinen zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Rundfahrt. Simon verwies im Sprint Francesco Gavazzi (Italien/Astana) und Damiano Cunego (Italien/Lampre) auf die Plätze zwei und drei. Albasini kam zeitgleich im Hauptfeld ins Ziel.

Evans siegt auf Korsika

Das dreiteilige Critérium International auf Korsika hat derweil Tour-de-France-Sieger Cadel Evans gewonnen. Dem 35-jährigen Australier genügte zum Abschluss ein vierter Platz in der Tageswertung. Die Bergankunft am Col de l`Ospedale entschied nach 179 Kilometern der Franzose Pierrick Fedrigo, der die Rundfahrt 2010 gewonnen hatte, für sich. In der Gesamtwertung lag Evans am Ende je acht Sekunden vor Fedrigo und seinem Landsmann Michael Rogers.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal