Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Giro: Überragender Phinney gewinnt Auftakt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Giro 2012: Phinney gewinnt Auftaktzeitfahren

05.05.2012, 20:40 Uhr | dpa

Giro: Überragender Phinney gewinnt Auftakt. Sieger der ersten Giro-Etappe: Taylor Phinney. (Quelle: Reuters)

Sieger der ersten Giro-Etappe: Taylor Phinney. (Quelle: Reuters)

Zeitfahr-Spezialist Taylor Phinney hat die 1. Etappe des 95. Giro d'Italia gewonnen und das Rosa Trikot des Spitzenreiters übernommen. Der erst 21 Jahre alte US-Radprofi fuhr in Herning/Dänemark über 8,7 Kilometer in 10:26 Minuten die schnellste Zeit und verwies den Briten Geraint Thomas (10:35) und Lokalmatador Alex Rasmussen (10:39) auf die Plätze. Die drei deutschen Giro-Starter Andreas Schillinger, Timon Seubert und Grischa Niermann hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

Vorjahressieger Michele Scarponi, der sein Rosa Trikot nach dem Doping-Schuldspruch gegen Alberto Contador nachträglich erhalten hatte, fuhr 11:32 Minuten. Die Zeiten des starken italienischen Bergfahrers bei diesem Giro, sollen noch kommen. Besonders die letzte Woche mit drei Bergankünften hat es in sich.

Farrar schielt auf Rosa Trikot

Tyler Farrar aus den USA fuhr mit 11:02 Minuten die schnellste Zeit der Topsprinter, einschließlich Weltmeister Mark Cavendish aus Großbritannien. Das eröffnet Farrar für die kommenden Flachetappen große Chancen auf das Rosa Trikot, weil im Ziel auch Zeitbonifikationen warten. Schon der Abschnitt an diesem Sonntag über 206 Kilometer rund um Bjarne Riis' Geburtsstadt Herning ist maßgeschneidert für die schnellen Leute.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal