Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Tiralongo gewinnt erste Bergankunft beim Giro d'Italia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiralongo gewinnt erste Bergankunft beim Giro d'Italia

24.05.2012, 17:23 Uhr | dpa

Tiralongo gewinnt erste Bergankunft beim Giro d'Italia. Der Italiener Paolo Tiralongo durfte den Sieg bei der ersten Giro-Bergankunft 2012 bejubeln.

Der Italiener Paolo Tiralongo durfte den Sieg bei der ersten Giro-Bergankunft 2012 bejubeln. (Quelle: dpa)

Rocca di Cambio (dpa) - Paolo Tiralongo hat sich den Sieg bei der ersten Bergankunft des diesjährigen Giro d'Italia gesichert. Der Italiener vom kasachischen Astana-Team verwies auf dem 19 Kilometer langen Schlussanstieg nach insgesamt 205 Kilometern seinen Landsmann Michele Scarponi auf Rang zwei.

Dritter auf der 7. Etappe wurde der Luxemburger Fränk Schleck. Neuer Führender in der Gesamtwertung ist der Kanadier Ryder Hesjedal vom Team Garmin-Barracuda. Er hat 15 Sekunden Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger Tiralongo.

Bereits frühzeitig hatte sich eine vierköpfige Spitzengruppe abgesetzt. Das Quartett mit dem Schweizer Reto Hollenstein aus dem deutschen Team NetApp fuhr zwischenzeitlich 8:30 Minuten vor dem Hauptfeld. An der letzten Steigung des Tages wurden die Ausreißer jedoch wieder gestellt. Rund 700 Meter vor dem Ziel setzten sich Tiralongo und Scarponi ab.

Am Sonntag wartet auf die Fahrer erneut eine Bergetappe. Der achte Tagesabschnitt führt die Profis über 229 Kilometer von Sulmona zum Lago Laceno. Am Ende ist ein Berg der zweiten Kategorie zu bezwingen. Der Anstieg ist 9,9 Kilometer lang; an der steilsten Stelle sind 12 Prozent Steigung zu überwinden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal