Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Petacchi feiert zweiten Tagessieg bei Bayern-Rundfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Radsport - Bayern-Rundfahrt, 3. Etappe  

Petacchi spielt seine Routine aus - aber Rogers vor Gesamtsieg

26.05.2012, 08:04 Uhr | sid

Radsport: Petacchi feiert zweiten Tagessieg bei Bayern-Rundfahrt. Alessandro Petacchi während der Bayern-Rundfahrt 2012. (Quelle: imago)

Alessandro Petacchi während der Bayern-Rundfahrt 2012. (Quelle: imago)

Altstar Alessandro Petacchi knüpft bei der 33. Bayern-Rundfahrt immer mehr an alte Glanzzeiten an. Der 38 Jahre alte Italiener feierte auf der dritten Etappe über 196,4 Kilometer von Kempten nach Treuchtlingen bereits seinen zweiten Tagessieg. Petacchi setzte sich im Massensprint vor dem Weißrussen Jauheni Hutarowitsch und John Degenkolb durch.

Damit wartet der deutsche Youngster, der in Weißenburg unweit des Zielortes Treuchtlingen aufgewachsen ist, weiter auf einen Etappensieg bei der diesjährigen Rundfahrt.

Hutarowitsch muss ins Krankenhaus

Hinter der Ziellinie kam es beim Ausrollen noch zu einem Sturz der beiden Erstplatzierten. Hutarowitsch trug dabei unter anderem eine Gesichtsverletzung davon und wurde ins Krankenhaus transportiert. Petacchi verletzte sich an der Hand, will aber am Samstag das Rennen fortsetzen. Das Gelbe Trikot des Gesamtersten verteidigte der Australier Michael Rogers erfolgreich. Der frühere Zeitfahr-Weltmeister liegt weiter fünf Sekunden vor dem Russen Wladimir Gusew.

Auf der dritten Etappe hatte eine vierköpfige Spitzengruppe das Geschehen bestimmt. Die vier jungen Deutschen Jacob Fiedler, Daniel Westmattelmann, Bastian Bürgel und Andre Benoit waren kurz nach dem Ziel ausgerissen und hatten zwischenzeitlich einen Vorsprung von knapp zehn Minuten herausgefahren. Doch gut drei Kilometer vor dem Ziel kam es zum Zusammenschluss des Feldes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal