Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Evans gewinnt erste Etappe der 64. Dauphiné-Rundfahrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Evans gewinnt erste Etappe der 64. Dauphiné-Rundfahrt

04.06.2012, 17:10 Uhr | dpa

Evans gewinnt erste Etappe der 64. Dauphiné-Rundfahrt. Cadel Evans setzte sich auf der ersten Etappe der 64.

Cadel Evans setzte sich auf der ersten Etappe der 64. (Quelle: dpa)

Saint-Vallier (dpa) - Der australische Tour-de-France-Sieger Cadel Evans hat die erste Etappe der 64. Dauphiné-Rundfahrt in den französischen Alpen für sich entschieden.

Der Radprofi des Teams BMC Racing verwies auf dem 187 Kilometer langen Teilstück von Seyssins nach Saint-Vallier den Franzosen Jérôme Coppel und den Kasachen Andrei Kaschetschkin auf die Plätze. Evans ist nun Zweiter in der Gesamtwertung hinter dem Briten Bradley Wiggins, der am Vortag beim Prolog Zweiter geworden war.

Bester Deutscher wurde Gerald Ciolek vom Rennstall Omega Pharma Quick Step als Siebter. Den Gerarer John Degenkolb stoppte kurz vor dem Ziel ein technischer Defekt. Er hatte somit keine Chance auf den Tagessieg.

Einer der Favoriten auf die Gesamtwertung, der Luxemburger Andy Schleck, erlitt dagegen eine Schlappe. Am letzten Anstieg rund neun Kilometer vor dem Ziel musste er abreißen lassen. Er hatte am Ende über drei Minuten Rückstand auf den Sieger.

Am Dienstag warte auf die Fahrer die Etappe von Lamastre nach Saint-Félicien über 160 Kilometer. Die Dauphiné-Rundfahrt nutzen viele Profis als Generalprobe für die Ende Juni beginnende Tour de France.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal