Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Arthur Vichot gewinnt fünfte Etappe beim Criterium du Dauphine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vichot hängt eine Mitausreißer ab

08.06.2012, 17:54 Uhr | dpa, sid

Radsport: Arthur Vichot gewinnt fünfte Etappe beim Criterium du Dauphine. Arthur Vichot jubelt nach seinem Etappensieg beim Criterium du Dauphine. (Quelle: dapd)

Arthur Vichot jubelt nach seinem Etappensieg beim Criterium du Dauphine. (Quelle: dapd)

Der Franzose Arthur Vichot hat die fünfte Etappe des Critérium du Dauphiné gewonnen. Auf dem 186,5 Kilometer langen Teilstück von Saint-Trivier-sur-Moignans nach Rumilly attackierte der Radprofi vom Team FDJ kurz vor dem Ziel und fuhr 26 Sekunden auf seine Mitausreißer heraus. Zweiter wurde der Euskaltel-Fahrer Egoi Martinez aus Spanien vor dem Kasachen Dimitri Fofonow vom Team Astana.

In der Gesamtwertung verteidigte der Brite Bradley Wiggins souverän seine Spitzenposition vor Tony Martin. Die beiden Zeitfahrspezialisten, die im Klassement 38 Sekunden trennen, kamen auf dem Teilstück mit dem schwierigen Anstieg hinauf zum Grand Colombier 59 Sekunden nach Vichot ins Ziel.

Andy Schleck fällt weiter zurück

Sky-Kapitän Wiggins zeigte nach seinem furiosen Zeitfahrerfolg am Vortag erneut eine herausragende Vorstellung, als er Attacken der Rivalen Cadel Evans und Vincenzo Nibali zum Teil höchstpersönlich konterte. Der Engländer hat vor den abschließenden zwei Etappen am Wochenende beste Chancen, seinen Vorjahreserfolg zu wiederholen.

Nach seinem Desaster beim Zeitfahren am Vortag hatte der Luxemburger Andy Schleck (RadioShack) erneut Schwierigkeiten und konnte das Tempo der Besten nicht mitgehen. Der 26-Jährige handelte sich weitere 13:59 Minuten Rückstand ein.

Jedermann-Radsport
"Bürohengst" Christian rockt das große Finale

Nach zehn Wochen Training startet er bei den Cyclassics.

Vorletzter Härtetest vor der Tour

Die sechste Etappe führt am Samstag von Saint-Alban-Leysse über 167,5 Kilometer nach Morzine. Zwei Berge der ersten Kategorie und ein Berg der Sonderkategorie sind dabei zu überwinden. Nach insgesamt 1051,7 Kilometern erreicht das Peloton am 10. Juni in Chatel das Ziel der Dauphiné. Die Rundfahrt im Südosten Frankreichs ist neben der Tour de Suisse der letzte Härtetest vor der Tour de France.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal