Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Contador gibt Comeback im Riis-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Contador gibt Comeback im Riis-Team

09.06.2012, 13:52 Uhr | sid

Radsport: Contador gibt Comeback im Riis-Team. Handzeichen: Alberto Contador (Mitte) sucht seinen Neuanfang im alten Team. (Quelle: imago)

Handzeichen: Alberto Contador (Mitte) sucht seinen Neuanfang im alten Team. (Quelle: imago)

Nun also doch: Alberto Contador wird sein Wettkampf-Comeback für seinen bisherigen Rad-Rennstall Saxo Bank geben. Das teilte die dänische Equipe von Teamchef Bjarne Riis mit. Der 29 Jahre alte Spanier, der am 6. Februar vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen einer positiven Dopingprobe rückwirkend mit einer zweijährigen Sperre belegt worden war, darf ab dem 6. August wieder Rennen bestreiten.

Zugleich verlängerte Contador den Vertrag mit Saxo Bank über das Saisonende hinaus um weitere drei Jahre bis Ende 2015. Riis und Contador beendeten damit auch gerade aufkeimende Wechselgerüchte um den zweimaligen Tour-de-France-Gewinner (2007, 2009), dessen dritter Triumph von 2010 im Zuge seiner Sperre dem Luxemburger Andy Schleck (RadioShack) zuerkannt wurde.

Ende der Spekulationen

In den Spekulationen war von einem möglichen Wechsel Contadors zu RadioShack-Nissan die Rede, die Schleck-Brüder Andy und Frank sollten im Gegenzug ins Team von Riis zurückkehren. "Um Alberto hat es in den letzten Monaten eine Reihe von Gerüchten gegeben. Aber wir hatten immer den Wunsch weiterzumachen. Wir standen in den vergangenen zwei Jahren immer an seiner Seite, deshalb bin ich sehr froh, die Fortsetzung der Zusammenarbeit bekannt geben zu können", teilte Riis mit.

Jedermann-Radsport
"Bürohengst" Christian rockt das große Finale

Nach zehn Wochen Training startet er bei den Cyclassics.

Contador meinte: "Es war eine leichte Entscheidung, die Rückkehr hatte immer oberste Priorität. Ich habe außerordentliche Unterstützung in einer schwierigen Situation erfahren. Mein Ziel ist es, diese Unterstützung zurückzugeben, hoffentlich mit großartigen Ergebnissen."

Vuelta und WM als große Ziele

Contador plant seine Rückkehr im August bei der Benelux-Rundfahrt. Die einwöchige Rundfahrt beginnt am 6. August und dient als Vorbereitung für die Spanien-Rundfahrt im September. Vor der Vuelta will der Spanier dann noch bei der Clasica de San Sebastian (14. August) im Baskenland antreten. Contadors großes Ziel ist ein Platz im spanischen Team für die Weltmeisterschaften in den Niederlanden. Dort will er sowohl im Straßenrennen als auch im Zeitfahren antreten.

Der Spanier war bei der Tour de France im Juli 2010 positiv auf den Wirkstoff Clenbuterol getestet worden. Nach einer langen Hängepartie hatte der CAS den Profi letztlich schuldig gesprochen. Contador verlor durch das Urteil seinen Tour-Titel von 2010, den Sieg beim Giro d'Italia 2011 sowie sämtliche weiteren Erfolge, die in den Zeitraum fielen. Für Contador war der Schiedsspruch ein empfindlicher Karriere-Rückschlag, er hatte aber schon kurz darauf angekündigt, seine Laufbahn fortzusetzen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal