Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Argos benennt vorläufigen Tour-Kader

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Argos benennt vorläufigen Tour-Kader

11.06.2012, 18:02 Uhr | dpa

Argos benennt vorläufigen Tour-Kader. Marcel Kittel darf auf eine Tour-Nominierung hoffen.

Marcel Kittel darf auf eine Tour-Nominierung hoffen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Vier deutsche Radprofis des Teams Argos-Shimano dürfen sich Hoffnungen auf einen Start bei der Tour de France machen.

Wie der Rennstall bekanntgab, stehen Sprinthoffnung Marcel Kittel, Simon Geschke und Patrick Gretsch im vorläufigen Kader und damit vor ihrer Premiere bei der wichtigsten Rundfahrt des Jahres. Als vierter Fahrer wurde Johannes Fröhlinger nominiert, der bereits Tour-Erfahrung aus seiner Zeit beim Team Milram besitzt. Den endgültigen Neun-Mann-Kader will Argos am 19. Juni benennen.

Nicht berufen wurde Youngster John Degenkolb, Roger Kluge - der 2010 seine ersten Tour-Etappen absolviert hatte und erst nach einem Unfall ausschied - und Dominic Klemme. Vor allem Degenkolb hatte in diesem Jahr bei den Eintagesrennen auf sich aufmerksam gemacht. "John hatte ein anstrengendes Frühjahr, er ist fast alle Klassiker sowie viele Mehretappenrennen gefahren. Da wäre die Tour de France zu viel für ihn", sagte Teammanager Iwan Spekenbrink. Mit seinen erst 23 Jahren käme die Frankreich-Rundfahrt noch zu früh.

Kluge und Degenkolb hatten schon mit einer Nicht-Nominierung gerechnet und wollen sich 2012 vor allem auf die Olympischen Spiele konzentrieren. Kluge kämpft auf der Bahn im Omnium-Rennen um eine Medaille, Degenkolb hofft auf einen Einsatz im Straßenrennen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal