Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Krefelder Hindes im britischen Olympia-Kader

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Krefelder Hindes im britischen Olympia-Kader

13.06.2012, 17:06 Uhr | dpa

Krefelder Hindes im britischen Olympia-Kader. Philip Hindes startet für das britische Radsport bei den Olympischen Spielen in London.

Philip Hindes startet für das britische Radsport bei den Olympischen Spielen in London. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Der gebürtige Krefelder Philip Hindes steht im fünfköpfigen Bahnaufgebot des britischen Radsportverbandes für die Olympischen Spiele in London. Das hat Sportdirektor Dave Brailsford auf der Radrennbahn im Londoner Olympia-Park bekanntgegeben.

Angeführt wird der Bahn-Kader erwartungsgemäß vom dreifachen Peking-Olympiasieger Sir Chris Hoy. Unklar ist noch, ob Hoy in London wie in Peking in Sprint, Keirin und Teamsprint zum Einsatz kommen wird. "Ich hoffe natürlich auf drei Einsätze. Die Schwierigkeit ist aber diesmal, dass nur ein Fahrer pro Nation in den Einzelwettbewerben starten kann", sagte der 36-Jährige, der sich bis Mitte vergangener Woche in einem Trainingslager in Cottbus auf seine vierten Olympischen Spiele vorbereitet hat. Im Teamsprint wird der 19-jährige Hindes als Anfahrer zur britischen Mannschaft gehören.

Für Hoy sollen die "Heimspiele" der Höhepunkt seiner Karriere werden. "Ich spüre keinen Druck, ich habe alles erreicht in diesem Sport, was zu erreichen ist. London ist die letzte Chance für mich, Olympische Spiele als Athlet zu erleben", sagte der Brite.

Am Mittwoch wurde auch der vorläufige britische Straßen-Kader berufen, den Weltmeister Mark Cavendish und Tour-de-France-Favorit Bradley Wiggings anführen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal