Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Radsport: Schweizer Tagessieg durch Michael Albasini

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweizer Tagessieg durch Michael Albasini

16.06.2012, 18:01 Uhr | sid

Radsport: Schweizer Tagessieg durch Michael Albasini. Michael Albasini jubelt über seinen Tagessieg bei der Tour de Suisse. (Quelle: AP/dpa)

Michael Albasini jubelt über seinen Tagessieg bei der Tour de Suisse. (Quelle: AP/dpa)

Radprofi Michael Albasini vom Team GreenEdge hat kurz vor dem Ende der diesjährigen Tour de Suisse doch noch für den lang erhofften Etappensieg eines Schweizers gesorgt. Auf der achten und vorletzten Etappe von Bischofszell zur Bergankunft ins 148,2 Kilometer entfernte Arosa gewann Albasini als Solist, nachdem er sich zuvor aus einer vierköpfigen Ausreißergruppe abgesetzt hatte.

Die Gesamtführung verteidigte der Portugiese Rui Alberto Costa (Movistar) nur mit Mühe. Frank Schleck aus Luxemburg (RadioShack), der bei der Tour de France wohl als Kapitän seines Teams und Mitfavorit an den Start gehen wird, hatte auf den letzten schweren Kilometern das Tempo forciert und den Träger des Gelben Trikots distanziert.

Schleck in Lauerstellung

Schleck kletterte im Tableau auf Rang zwei und hat lediglich noch 14 Sekunden Rückstand zu Costa. Die Entscheidung über den Gesamtsieg bei der Tour de Suisse fällt auf der anspruchsvollen 215,8 Kilometer langen Schlussetappe von Näfels-Lintharena nach Sörenberg.

Sportkolleg - Video 
Gutes Rad ist teuer

Sprint-Legende Wüst zeigt Dr. Reif-Ranicki, was ein gutes Profi-Rennrad ausmacht. Video

Cancellara knapp am Heimsieg vorbei

Der Schweizer Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara vom Team RadioShack hatte bei beiden Zeitfahren den erhofften Heimerfolg als jeweils Zweiplatzierter knapp verpasst.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal