Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Ullrich rät Martin bei Tour zu "Vollgas"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ullrich rät Martin bei Tour zu "Vollgas"

04.07.2012, 10:54 Uhr | dpa

Ullrich rät Martin bei Tour zu "Vollgas". Tony Martin soll laut Jan Ullrich am besten auf eigene Faust fahren und angreifen.

Tony Martin soll laut Jan Ullrich am besten auf eigene Faust fahren und angreifen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Ex-Profi Jan Ullrich hat Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin abgeraten, sich bei der Tour de France nur auf den Kampf gegen die Uhr und Helferaufgaben für sein Team zu konzentrieren.

"Wenn die Chance auf das Podium bei der Tour da ist, sollte Tony sie nutzen", sagte der Tour-Sieger von 1997 dem Internetportal "eurosport.yahoo.de". Obwohl Ullrich dem 27-Jährigen einen Top-3-Platz nicht zutraut, sagte der ehemalige deutsche Rad-Star in Richtung Martin: "Ich würde ihm raten, mit Vollgas zu fahren - und auf eigene Rechnung, statt sich immer gutmütig für andere ins Zeug zu legen."

Martin peilt in diesem Sommer vor allem die Erfolge im Prolog, den beiden langen Tour-Zeitfahren und den Olympischen Spielen in London an. Mit einem Prolog-Sieg am Samstag in Lüttich könnte der Eschborner ins Gelbe Trikot des Gesamtführenden schlüpfen. "Er ist gut drauf und hätte das 'maillot jaune' verdient", meinte Ullrich, der das begehrte Jersey wie Rudi Altig insgesamt 18 Tage lang getragen hatte.

In der Gesamtwertung sieht der 38-Jährige seinen ehemaligen Teamkollegen Andreas Klöden in guter Position. Der RadioShack-Profi könne "auf jeden Fall eine super Tour fahren", sagte Ullrich. Nach dem Aus von Kapitän Andy Schleck werde sich der Routinier aber nicht in den Vordergrund drängen, prognostizierte Ullrich. "Klöden will die Verantwortung nicht übernehmen, denn mit dem Druck auf seiner Person kann es natürlich auch manchmal etwas schwerer laufen. Klöden startet am besten inkognito in die Tour und steigert sich dann richtig rein."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal