Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vor Tour-Beginn: Dopinggerüchte um Team Europcar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor Tour-Beginn: Dopinggerüchte um Team Europcar

28.06.2012, 11:10 Uhr | dpa

Vor Tour-Beginn: Dopinggerüchte um Team Europcar. Das Team Europcar von Thomas Voeckler ist ins Visier der Doping-Ermittler geraten.

Das Team Europcar von Thomas Voeckler ist ins Visier der Doping-Ermittler geraten. (Quelle: dpa)

Lüttich (dpa) - Auch nach dem Tour-Verzicht von Teammanager Johan Bruyneel bleibt das Thema Doping auf der Tagesordnung der am Samstag beginnenden 99. Frankreich-Rundfahrt.

Nach Informationen des Fachblattes "L'Equipe" hat die französische Gesundheitsbehörde im Auftrag der Anti-Doping-Agentur AFLD Ermittlungen gegen das Team Europcar aufgenommen. Die Untersuchung soll bereits während der Tour 2011 begonnen haben, als vor allem die französischen Europcar-Fahrer Thomas Voeckler und Pierre Rolland für Furore gesorgt hatten.

"Da ist absolut nichts dran, absolut nichts", betonte Teammanager Jean-Rene Bernaudeau am Donnerstag in Lüttich, wo am Wochenende die Tour beginnt. "Als ich von den Vorwürfen erfuhr, war ich geschockt", sagte Ex-Profi Bernaudeau.

Voeckler hatte im Vorjahr bis kurz vor Schluss das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigt, war überraschend in die Phalanx der Großen eingebrochen und wurde am Ende Vierter. Rolland gewann die Prestige-Etappe nach L'Alpe d'Huez. "Wir haben alle ein reines Gewissen", meinte Bernaudau. "Ich habe von den Vorgängen auch nur aus der Zeitung erfahren."

Europcar gehört zu der vor Jahren ins Leben gerufenen Anti-Doping-Bewegung der Teams, MPCC. Nach den Ermittlungen der amerikanischen Anti-Doping-Behörde USADA gegen Lance Armstrong und dessen ehemaligen Teamchef und Mentor Bruyneel begleitet das Doping-Thema wieder einmal die Rundfahrt noch vor dem Start des Tour-Prologs am Samstag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal