Sie sind hier: Home > Sport > Radsport >

Mountainbike: Fumic bei Weltcup gestürzt - Milatz 9.

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mountainbike: Fumic bei Weltcup gestürzt - Milatz 9.

01.07.2012, 10:49 Uhr | dpa

Mountainbike: Fumic bei Weltcup gestürzt - Milatz 9.. Manuel Fumic fiel durch seinen Sturz beim Weltcup in den USA auf Rang 10 der Gesamtwertung zurück.

Manuel Fumic fiel durch seinen Sturz beim Weltcup in den USA auf Rang 10 der Gesamtwertung zurück. (Quelle: dpa)

Windham (dpa) - Manuel Fumic ist beim sechsten Mountainbike-Weltcup der Saison in Führung liegend von einem Defekt und bei der anschließenden Aufholjagd auch noch von einem Sturz gebremst worden. Der Kirchheimer musste das Rennen im amerikanischen Windham vorzeitig beenden.

Sein Rad war nach dem Sturz zu stark beschädigt. "Ich muss das Positive mitnehmen. Die Form ist sehr gut", meinte Fumic, der vor seinem Vorderrad-Defekt in den Catskill Mountains bis zu 25 Sekunden Vorsprung herausgefahren hatte.

Landsmann Moritz Milatz wurde Neunter, der Freiburger litt aber noch an den Folgen eines Infekts. Als Sieger beendete der Südafrikaner Burry Stander das Rennen über 31,9 Kilometer. Er lag in 1:38:09 Stunden 17 Sekunden vor dem spanischen EM-Zweiten Sergio Mantecon und 31 Sekunden vor dem Italiener Marco Fontana.

Im Gesamtklassement fiel Fumic vom sechsten auf den zehnten Rang zurück. Milatz ist vor dem letzten Weltcup-Lauf in Val d'Isére 20. An der Spitze liegt Nino Schurter. Der Schweizer war in Windham nicht am Start. Stander rückte in der Weltcup-Wertung auf Rang zwei vor.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017