Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

UCI-Chef: Causa Armstrong wird Tour die begleiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

UCI-Chef: Causa Armstrong wird Tour die begleiten

01.07.2012, 11:43 Uhr | dpa

UCI-Chef: Causa Armstrong wird Tour die begleiten. UCI-Chef Pat McQuaid sieht die Tour de France von Doping-Verfahren überschattet.

UCI-Chef Pat McQuaid sieht die Tour de France von Doping-Verfahren überschattet. (Quelle: dpa)

Lüttich (dpa) - Das Dopingverfahren gegen Lance Armstrong und die Folgen für dessen langjährigen Teamchef Johan Bruyneel wird die Tour de France nach Ansicht von UCI-Präsident Pat McQuaid überschatten.

Massive Dopingvorwürfe hatten Bruyneel, Chef des Teams RadioShack-Nissan um Jens Voigt und Andreas Klöden, zu einem Fernbleiben beim wichtigsten Radrennen der Welt gezwungen. "Sein Tour-Rückzug wird hier drei Wochen lang das Thema sein", sagte der Präsident des Radsport-Weltverbandes (UCI) der Nachrichtenagentur dpa beim diesjährigen Tour-Auftakt in Lüttich.

McQuaid betonte, über die Ermittlungen der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA erst im letzten Moment in Kenntnis gesetzt worden zu sein. Die USADA hatte vor zwei Wochen Armstrong, Bruyneel und vier Betreuer sowie Ärzte mit umfassenden Dopingvorwürfen konfrontiert. "Wir haben erst einen Tag vor Veröffentlichung von dem Fall erfahren", sagte McQuaid.

Sollte ein Schiedsgericht die Angeklagten schuldig sprechen, droht Bruyneel eine lange Sperre, auch wenn er Belgier ist. "Die USADA hat das Recht, Bruyneel weltweit zu sanktionieren", erklärte McQuaid. Ein Passus in den Statuten der Agentur ermögliche diesen Schritt. Sowohl Bruyneel als auch Armstrong bestreiten Doping.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal