Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

USADA fordert Ablehnung von Armstrong-Klage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USADA fordert Ablehnung von Armstrong-Klage

20.07.2012, 10:18 Uhr | dpa

USADA fordert Ablehnung von Armstrong-Klage. Lance Armstrong wehrt sich juristisch gegen die Dopingvorwürfe gegen ihn.

Lance Armstrong wehrt sich juristisch gegen die Dopingvorwürfe gegen ihn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Im Rechtsstreit mit Lance Armstrong hat die US-Anti-Doping-Agentur (USADA) gefordert, auch die zweite Klage des siebenmaligen Tour-de-France-Siegers abzuweisen.

Dies berichtet das Online-Portal "cyclingnews.com". Armstrong war vor einem Amtsgericht im texanischen Austin mit einer ersten Klage gescheitert und hatte in der vorigen Woche eine überarbeitete und gekürzte Version vorgelegt. Er wehrt sich gegen Dopingvorwürfe, die zu einer lebenslangen Sperre und zur Aberkennung einiger Tour-Siege führen könnten.

Die USADA sprach von 30 verschiedenen Behauptungen in der Klage, die nicht durch Fakten belegt seien. Dazu zähle Armstrongs Argument, die USADA habe nicht das Recht, über ihn zu urteilen. Dem widersprach Agenturchef Travis Tygart mit Hinweis auf entsprechende Dokumente aus dem Jahr 2005. Armstrong habe "klar verstanden, dass er Teil des USADA-Protokolls war, einschließlich des Ergebnismanagements und der Regeln für die Rechtsprechung".

Eine gerichtliche Anhörung ist für den 10. August angesetzt. Sollte Armstrong erneut scheitern, müsste er binnen drei Tagen entscheiden, ob er ein Schiedsgericht anruft. Die USADA hatte Armstrong in der vorigen Woche 30 Tage mehr Zeit für eine Stellungnahme eingeräumt. Dadurch hat auch der zuständige Richter mehr Zeit, sich mit der Klage zu beschäftigen. "Würden wir diesen Fall nicht vorbringen, würden wir uns der Vertuschung von Dopingbeweisen mitschuldig machen und keine gute Arbeit im Namen jener machen, die wir schützen sollen", erklärte Tygart.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal