Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Mountainbiker Fumic in Val d'Isère Vierter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mountainbiker Fumic in Val d'Isère Vierter

28.07.2012, 17:41 Uhr | dpa

Val d'Isère (dpa) - Mountainbike-Fahrer Manuel Fumic ist eine zufriedenstellende Generalprobe für die Olympischen Spiele in London gelungen. Der Kirchheimer fuhr am Samstag beim Weltcup-Abschluss im französischen Val d'Isère auf Rang vier.

Der 30-Jährige lag nach 29,92 Kilometern 1:17 Minuten hinter dem siegreichen Nino Schurter (1:34:03 Stunden) aus der Schweiz, der sich auch den Gesamtweltcup-Sieg sicherte. Sein Landsmann Lukas Flückiger wurde Zweiter, Marco Fontana aus Italien Dritter.

"Ich bin überrascht, dass ich heute Vierter werden konnte und sehr zuversichtlich für Olympia", sagte Fumic, der sein Olympia-Rennen am 12. August bestreitet. Europameister Moritz Milatz aus Freiburg erwischte keinen guten Tag und landete lediglich auf Position 33. Etwas besser erging es Jochen Käß (Bietenhausen), der 20. wurde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal