Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

IOC: Hamilton wird Olympia-Sieg von 2004 aberkannt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IOC erkennt Hamilton Olympiasieg von 2004 ab

09.08.2012, 14:53 Uhr | dpa

IOC: Hamilton wird Olympia-Sieg von 2004 aberkannt. Die Goldmedaille von 2004 hat Tyler Hamilton bereits zurückgegeben.

Die Goldmedaille von 2004 hat Tyler Hamilton bereits zurückgegeben. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Das IOC hat dem ehemaligen Radprofi Tyler Hamilton seinen Olympiasieg im Zeitfahren bei den Athen-Spielen 2004 nachträglich aberkannt. Die Goldmedaille wird jetzt dem Russen Wjatscheslaw Jekimow zugesprochen, teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) in London mit.

Silber geht an den Amerikaner Bobby Julich, Bronze an den Australier Michael Rogers. Der US-Profi war nach den Spielen in Athen des Blutdopings überführt worden, durfte sein Gold aber knapp acht Jahre behalten, weil seine B-Probe durch falsche Lagerung zerstört wurde. Nach seinem insgesamt dritten Dopingvergehen war Hamilton im April 2009 für acht Jahre gesperrt worden und hatte danach seine Karriere beendet. Nach jahrelangem Leugnen hat er im Vorjahr Doping zugegeben und seine Goldmedaille bereits zurückgegeben. Die achtjährige Verjährungszeit für die Kontrollen von Athen endet am 29. August.

Im Rahmen seines Doping-Geständnisses sagte er umfassend gegen seinen früheren Teamkollegen Lance Armstrong aus und bezichtigte diesen des Dopings. In der laufenden Ermittlung der amerikanischen Anti-Doping-Agentur USADA soll Hamilton zu den zehn Kronzeugen zählen, die die Anklage gegen Armstrong aufbieten will. Von 1999 bis 2001 war Hamilton als Helfer an den ersten von sieben Toursiegen des Texaners beteiligt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal