Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Welte Meisterin über 500 Meter Zeitfahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Welte Meisterin über 500 Meter Zeitfahren

17.08.2012, 21:13 Uhr | dpa

Welte Meisterin über 500 Meter Zeitfahren. Miriam Welte siegte bei den deutschen Bahnmeisterschaften in Frankfurt/Oder.

Miriam Welte siegte bei den deutschen Bahnmeisterschaften in Frankfurt/Oder. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Oder (dpa) - Teamsprint-Olympiasiegerin Miriam Welte hat bei den 126. deutschen Meisterschaften der Bahnradsportler in Frankfurt/Oder ihren Titel im Zeitfahren über 500 Meter souverän verteidigt.

Die 25-Jährige aus Kaiserslautern fuhr mit 34,696 Sekunden die deutlich schnellste Zeit. Platz zwei und drei gingen an die Cottbuserin Charlott Arndt (36,442) und Janine Bubner aus Berlin (38,206). Welte hatte den Olympiasieg in London zusammen mit Kristina Vogel errungen.

Eric Engler holte sich den Titel über 1000 Meter Zeitfahren. Der 21 Jahre alte Cottbuser tritt damit die Nachfolge von Weltmeister Stefan Nimke (Schwerin) an, der in diesem Jahr nicht am Start war. Mit einer Zeit von 1:02,112 Minuten verwies der Dritte des vergangenen Jahres Robert Förstemann (Gera/1:02,445) auf Platz zwei. Dritter wurde der Chemnitzer Sascha Hübner (1:02,486).

Deutscher Meister in der Mannschaftsverfolgung der Frauen über 3000 Meter wurde das Team des Landesverbandes Berlin mit einer Zeit von 3:35,440 Minuten vor dem badischen Mannschaft Vita Classica.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal