Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Degenkolb feiert dritten Etappensieg bei Vuelta

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Degenkolb feiert dritten Etappensieg bei Vuelta

24.08.2012, 17:56 Uhr | dpa

Degenkolb feiert dritten Etappensieg bei Vuelta. John Degenkolb ist der beste Sprinter der Vuelta.

John Degenkolb ist der beste Sprinter der Vuelta. (Quelle: dpa)

Alcañiz (dpa) - Der deutsche Radprofi John Degenkolb ist bei der Vuelta nicht zu stoppen. Im dritten Massensprint bei der diesjährigen Spanien-Rundfahrt feierte der 23-Jährige seinen dritten Etappenerfolg.

Auf dem insgesamt siebten Teilstück über 164,2 Kilometer von Huesca nach Alcañiz ließ der Erfurter seiner Konkurrenz erneut keine Chance.

"Verrückt, wirklich verrückt", sagte der Fahrer vom Team Argos-Shimano, "Es war ein großer Kampf. Wir sind den ganzen Tag von vorne gefahren. Heute hat jeder auf uns geachtet, aber mein Team hat einen fantastischen Job gemacht." Degenkolb setzte sich auf dem Zielabschnitt auf der Motorsport-Rennstrecke vor dem Italiener Elia Viviani und Allan Davis aus Australien durch. Den Kampf um das Trikot des besten Sprinters führt Degenkolb mit 76 Punkten deutlich vor Viviani (47) an.

Tony Martin von Omega-Quick Step stürzte rund 55 Kilometer vor dem Ziel. Der Olympia-Zweite im Zeitfahren habe einen leichten Schmerz in seinem rechten Knie, die Verletzung sei aber "nichts Ernstes", twitterte ein Team-Pressesprecher. Auch Linus Gerdemann (Radioshack-Nissan) musste unfreiwillig vom Rad und kam mit großem Rückstand von mehr als zehn Minuten ins Ziel.

In der Gesamtwertung verteidigte der Spanier Joaquin Rodriguez von Katusha seine Führung vor dem Tour-de-France-Zweiten Christopher Froome. Der Brite liegt zehn Sekunden zurück, auf Rang drei folgt Alberto Contador aus Spanien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal