Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Vierter Streich von John Degenkolb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vierter Streich von John Degenkolb

28.08.2012, 18:18 Uhr | dpa, sid

. Fingerzeig: John Degenkolb ist zu seinem vierten Etappensieg gesprintet. (Quelle: Reuters)

Fingerzeig: John Degenkolb ist zu seinem vierten Etappensieg gesprintet. (Quelle: Reuters)

John Degenkolb bleibt der Sprint-Dominator bei der Spanien-Rundfahrt: Der 23-Jährige vom Team Argos hat sich auf der zehnten Vuelta-Etappe von Ponteareas nach Sanxenxo im Massenspurt durchgesetzt und durch seinen bereits vierten Tageserfolg auch das Grüne Trikot des besten Sprinters zurückerobert. Nach den 190 Kilometern ließ der Thüringer der Konkurrenz keine Chance. Mit vier hochgestreckten Fingern zeigte er seine Superserie an.

"Ich muss es immer wieder sagen: Danke Jungs. Es lief heute wieder perfekt. Wir haben das Rennen kontrolliert", sagte Degenkolb und bedankte sich bei seinen Teamkollegen. Er verwies den Franzosen Nacer Bouhanni klar auf den zweiten Rang.

Contador freut sich auf die kommenden Tage

Das Gesamtklassement mit Joaquin Rodriguez (Spanien) an der Spitze vor Christopher Froome (Großbritannien/0:53 Minuten zurück) und dem Spanier Alberto Contador (1:00) blieb unverändert. Das Einzelzeitfahren am Mittwoch in Pontevedra könnte aber bereits eine Vorentscheidung bringen.

Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist von dem 39,4 Kilometer-Kurs mit einem happigen Anstieg auf den Monte Castrove nicht sehr angetan. "Die Strecke ist sehr schwer und kommt den spanischen Bergflöhen entgegen", schrieb der Olympia-Zweite auf seiner Homepage.

Contador freut sich dagegen auf die kommenden Tage. "Das Einzelzeitfahren und die Berge werden ihren Tribut fordern im Hinblick auf das Gesamtklassement. Wir kommen auf ein Terrain, auf dem ich mich eher wohlfühle", sagte der Spanier.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal