Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Berliner Rad-Junior holt WM-Bronze im Einzelzeitfahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Berliner Rad-Junior holt WM-Bronze im Einzelzeitfahren

17.09.2012, 13:29 Uhr | dpa

Limburg (dpa) - Maximilian Schachmann aus Berlin hat bei den Rad-Weltmeisterschaften in Limburg die erste deutsche Einzelmedaille gewonnen. Der 18-Jährige gewann nach 26,6 Kilometern Bronze im Einzelzeitfahren der Junioren.

In der Niederlanden musste sich der EM-Neunte von 2011 nur dem Norweger Oskar Svendsen und Matej Mohoric aus Slowenien geschlagen geben. Elf Sekunden fehlten Schachmann zu Gold. Noch im Vorjahr hatte sich der Youngster bei einem Rennen im Saarland einen Schädelbruch und eine Gehirnblutung erlitten. Nach seinem erfolgreichen WM-Rennen flachste er: "Mein Hirn ist ein bisschen zerstört, aber mein Abi-Schnitt war 1,3."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal