Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Lance Armstrong: Internationale Pressestimmen zur Doping-Affäre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

stimmen zum Fall Lance Armstrong

12.10.2012, 09:02 Uhr | dpa

Lance Armstrong: Internationale Pressestimmen zur Doping-Affäre. Die Presse urteilt teilweise hart über die Dopingverstrickungen von Lance Armstrong.

Die Presse urteilt teilweise hart über die Dopingverstrickungen von Lance Armstrong. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Nachrichtenagentur dpa hat die internationalen Pressestimmen zum Fall Lance Armstrong gesammelt.

USA:

"Die Zeugenaussagen zeichnen ein gespenstisches und komplettes Bild über Doping in dem Teams von Armstrong."

"Niemand glaubt Deine Hexenjagd-Lügen mehr, Lance"

"Weltrekord-Doper"

"Wo lügt die Wahrheit über Lance Armstrong?"

SPANIEN:

"Was man mit Armstrong macht, verdient die Bezeichnung Vendetta im kalabrischen Stil. Dieses pathetische Spektakel lässt sich gut verkaufen."

"Alles dreht sich um eine Frage: Die scheinbar unbegreifliche Weigerung des texanischen Radfahrers, sich gegen die Dopingvorwürfe der USADA zu verteidigen."

"Der haarsträubende USADA-Bericht über die Dopingpraktiken Armstrongs offenbart eine totale Verachtung für die Gesundheit der Sportler."

"Armstrong ist mit seinem ganzen Team gestürzt."

FRANKREICH:

"Game over."

"Die US-Anti-Doping-Agentur bläst zum Gegenangriff. Der Ende September noch ungeduldige UCI muss sich nun seiner Verantwortung stellen. Der Coup der USADA ist gelungen."

"Elf frühere Fahrer des Teams US Postal haben vor der US-Anti-Doping-Agentur unter Eid gegen Lance Armstrong ausgesagt. Mehr denn je zieht sich die Schlinge um den früheren 'Boss' des internationalen Radsports zu."

ITALIEN:

"Die USADA nagelt Armstrong fest. Löscht diese Schande aus - jetzt oder nie! Nach dem größten Dopingfall der Geschichte und der sportlichen Zerstörung des Helden der Helden, muss man erstmal tief durchatmen. Alles war falsch, befleckt und betrügerisch. Eine gesamte Ära des Radsports verschwindet in einem Schlund. Wir und alle Fans wurden betrogen. Dass alles ausgerechnet in den USA aufgedeckt wurde, sollte dem europäischen Sport eine Lehre sein. Der Radsport muss überleben. Die UCI kann ihn jetzt retten oder sie verliert ihn für immer."

"Das Material zeigt das gesamte kriminelle Ausmaß der Dopingaktivitäten bei dem amerikanischen Rennstall."

"Armstrong und das größte Doping aller Zeiten."

"Der größte Dopingskandal der Geschichte."

ENGLAND:

"Größter Betrug in der Sportgeschichte"..."In einigen Köpfen wird der professionelle Radsport immer bluten, und gestern war er in der Tat ein Blutbad. Reputationen wurden in Stücke geschnitten. Blutbeutel hingen aus jeder zweiten Seite des Berichts der US-Anti-Doping-Agentur - und das ist nur die kurze Version. Die Veröffentlichung der Usada-Erkenntnisse als der blutigste und schlimmste Tag überhaupt in Erinnerung bleiben. Und vielleicht auch der beste."

"Entblößt. Armstrong dachte, er sei unantastbar. Heute wurde er als Einschüchterer, Lügner und Seriendoper überführt. Der Lance-Armstrong-Mythos wurde in Stücke gehauen."

"Das größte Doping im Sport. Die sieben gelben Trikots des Tour-de-France-Aussätzigen Lance Armstrong wurden durch einen verdammenden 1000-Seiten-Bericht in Fetzen gerissen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal