Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rabobank beendet Radsport-Engagement

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rabobank beendet Radsport-Engagement

19.10.2012, 12:00 Uhr | dpa, sid

Rabobank beendet Radsport-Engagement. Ein Bild, das es im kommenden Jahr im Radsport nicht mehr geben wird: das bekannte Orange des Rabobank-Teams. (Quelle: imago)

Ein Bild, das es im kommenden Jahr im Radsport nicht mehr geben wird: das bekannte Orange des Rabobank-Teams. (Quelle: imago)

Wegen der Dopingenthüllungen der vergangenen Tage zieht sich Rabobank zum Jahresende aus dem Radsport zurück. Wie das Team auf seiner Homepage mitteilte, wird das Engagement der niederländischen Bank als Hauptsponsor zum 31. Dezember enden. Die Entscheidung betrifft sowohl das WorldTour-Männerteam als auch den Rennstall der Frauen.

"Uns tut das Herz weh, aber für die Bank war das eine unvermeidliche Entscheidung", sagte Bert Bruggink von der Rabobank. "Wir sind nicht mehr überzeugt, dass der Profiradsport zu einem sauberen und fairen Sport werden kann."

Sport - Videos 
Lance Armstrongs letztes Schuldeingeständnis?

Ex-Radprofi legt Vorsitz seiner Krebs-Stiftung nieder. Video

Rückzug nach 17 Jahren

Für das Rabobank-Team fahren in dieser Saison unter anderem Grischa Niermann und Paul Martens. Erik Zabels Sohn Rick startet im Nachwuchsteam. Rabobank ist seit 17 Jahren im Eliteradsport aktiv und damit einer der ältesten Sponsoren.

Nach den Enthüllungen um Lance Armstrongs offenkundig jahrelangen Dopingbetrug war auch ein Rabobank-Fahrer ins Visier der Dopingjäger geraten. Gegen den Spanier Carlos Barredo wurde ein Verfahren wegen Unregelmäßigkeit in seinem Blutpass eröffnet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal