Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Kittel kritisiert spanische Armstrong-Sympathisanten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kittel kritisiert spanische Armstrong-Sympathisanten

26.10.2012, 15:38 Uhr | dpa

Kittel kritisiert spanische Armstrong-Sympathisanten. Marcel Kittel regt sich über die Armstrong-Fürsprecher auf.

Marcel Kittel regt sich über die Armstrong-Fürsprecher auf. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der Erfurter Topsprinter Marcel Kittel hat die spanischen Armstrong-Sympathisanten Alberto Contador, Samuel Sanchez und Miguel Indurain heftig kritisiert.

"Es macht mich krank, wenn ich lese, dass Contador, Sanchez und Indurain Armstrong immer noch unterstützen. Wie will jemand glaubwürdig sein, der so etwas sagt", twitterte der 24-jährige Radprofi vom niederländischen Shimano-Argos-Team. Kittel gehört zu den besten Profis dieser Saison, er gewann 13 Rennen.

Der ehemalige Armstrong-Teamkollege Contador, der selbst im August aus einer Dopingsperre zurückgekehrt war, hatte bei der Präsentation der Tour de France 2013 darauf hingewiesen, dass Armstrong niemals positiv getestet worden sei. "Er wird gedemütigt und gelyncht. Es ist vernichtend. Wenn Radsport in den USA populär ist, dann ist es ihm zu verdanken", hatte der Spanier erklärt. Ähnlich hatten sich Sanchez, Alejandro Valverde, 2010 und 2011 wegen Dopings gesperrt, und der fünfmalige Tour-Sieger Indurain geäußert.

In der vergangenen Woche hatten André Greipel und der zweimalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin öffentlich die Verfehlungen Armstrongs verurteilt und sich zum Anti-Doping-Kampf bekannt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017