Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Rominger dementiert Verwicklungen in Fall Armstrong

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rominger dementiert Verwicklungen in Fall Armstrong

29.10.2012, 16:09 Uhr | dpa

Zürich (dpa) - Der frühere Schweizer Radprofi Tony Rominger hat jegliche Verwicklungen in Fälle von Doping, Geldwäsche und Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit dem Fall Lance Armstrong bestritten.

Die Tony Rominger Management GmbH, ein Unternehmen des ehemaligen Radprofis, war laut Westschweizer Zeitungen ins Visier italienischer Ermittler geraten.

Eine Untersuchung durch die Staatsanwaltschaft von Padua zielt darauf ab, das Tätigkeitsfeld des berüchtigten Sportarztes Michele Ferrari zu durchleuchten. Die "Tony Rominger Management" soll als Schaltwerk gedient haben. In einer Medienmitteilung ließ Rominger ausrichten, dass er vor Gericht Stellung nehmen werde. Er will sich "gegen jegliche Anschuldigungen von jetzt an verteidigen, die üble Nachrede sind".

Rominger hatte während seiner Karriere Kontakte zu Ferrari gepflegt. Der Schweizer hatte Doping stets bestritten und betont, dass er sich vom umstrittenen Arzt lediglich Trainingspläne habe gestalten lassen. Als Manager betreute Rominger unter anderen Alberto Contador und Alexander Winokurow, die später wegen Dopingverstößen gesperrt wurden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal