Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Lance Armstrong: erste Äußerung nach Titel-Verlust

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Armstrong twittert wieder

30.10.2012, 16:54 Uhr | t-online.de, sid

Lance Armstrong: erste Äußerung nach Titel-Verlust. Lance Armstrong befindet sich derzeit auf Hawaii. (Quelle: imago)

Lance Armstrong befindet sich derzeit auf Hawaii. (Quelle: imago)

Lance Armstrong spricht wieder. Lange haben seine Fans von dem einst erfolgreichsten Tour-de-France-Teilnehmer nichts gehört, nun hat er ein Lebenszeichen bei Twitter abgegeben. Der 41-Jährige, der als einer der größten Dopingsünder in die Sportgeschichte eingehen dürfte, twitterte kurz und knapp: "Alive and well in Hawaii" - "lebendig und wohlauf in Hawaii".

Zuletzt hatte sich der Texaner, der sich für gewöhnlich nahezu täglich über das soziale Netzwerk mitteilt, am 12. Oktober bei Twitter geäußert.

Keine Titel und lebenslange Sperre

Am 22. Oktober hatte die UCI Armstrong alle sieben Titel bei der Frankreich-Rundfahrt wegen Dopings aberkannt. Den Zusatz "siebenmaliger Tour-Sieger" hatte Armstrong nach dem Urteil des Weltverbandes UCI, der ihn zudem lebenslang gesperrt hat, bereits entfernt. "Lance Armstrong hat keinen Platz mehr im Radsport. So etwas darf nie wieder passieren", sagte UCI-Präsident Pat McQuaid.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Lance Armstrong verliert alle Titel. Hat er damit seine gerechte Strafe erhalten?
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal