Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Armstrong droht Verlust der Bronzemedaille von 2000

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Armstrong droht Verlust der Bronzemedaille von 2000

01.11.2012, 14:12 Uhr | dpa

Armstrong droht Verlust der Bronzemedaille von 2000. Auch das IOC geht gegen Lance Armstrong vor.

Auch das IOC geht gegen Lance Armstrong vor. (Quelle: dpa)

Genf (dpa) - Ex-Radprofi Lance Armstrong droht auch seine olympische Bronzemedaille der Spiele 2000 von Sydney zu verlieren. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) bestätigte offiziell, Untersuchungen aufzunehmen.

"Das IOC wird jetzt den Prozess in Bezug auf Armstrong, andere Fahrer und deren Gefolgsleute aufnehmen", sagte ein IOC-Sprecher der Nachrichtenagentur Reuters.

Armstrong, dem wegen seiner Doping-Verstrickungen alle sieben Tour-de-France-Siege aberkannt worden waren, hatte in Sydney im Zeitfahren hinter dem Russen Wjatscheslaw Jekimow und Jan Ullrich Platz drei belegt.

Nach dem Code der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) wäre eine Aberkennung eigentlich nur bis acht Jahre nach dem Ereignis möglich. Aber das IOC machte im vergangenen Monat deutlich, dass es sich im Fall Armstrong um besondere Umstände für eine Verlängerung der Verjährungsfrist handeln könnte.

Ullrichs Medaillen aus Sydney - im Straßenrennen hatte er vor seinen damaligen Telekom-Teamkollegen Alexander Winokurow und Andreas Klöden gesiegt - blieben bisher unangetastet. Ebenso das Zeitfahr-Gold des ehemaligen Armstrong-Teamkollegen Jekimow, der in der kommenden Saison das russische Profiteam Katusha leiten wird.

Ullrich ist noch bis August 2013 wegen seiner Doping-Verstrickungen in der Affäre Eufemiano Fuentes gesperrt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal