Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Radsport >

Andre Greipel fordert Haftstrafen für Dopingsünder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Greipel fordert Haftstrafen für Dopingsünder

28.11.2012, 11:18 Uhr | sid

Andre Greipel fordert Haftstrafen für Dopingsünder. Je höher die Strafen, desto besser für den Radsport, lautet Greipels Credo. (Quelle: imago / Eibner)

Je höher die Strafen, desto besser für den Radsport, lautet Greipels Credo. (Quelle: imago / Eibner)

Deutschlands Topsprinter André Greipel fordert als Folge des Skandals um den ehemaligen Radstar Lance Armstrong ein massives Durchgreifen gegen Dopingsünder. "Wer betrogen hat, für den ist kein Platz. Lebenslange Sperren bei Doping-Vergehen kann ich mir vorstellen, sogar Haftstrafen", sagte der dreifache Etappensieger der diesjährigen Tour de France im Gespräch mit der "Ostsee-Zeitung".

Je höher die Strafe, desto besser für den Radsport, lautet sein Credo. Damit könne man den Betrügern die Chance nehmen, in den Radsport zurückzukehren, ergänzte der 30-Jährige.

Greipel fühlt sich persönlich angegriffen

Bereits kurz nach Bekanntwerden des Armstrong-Skandals hatte sich Greipel in einem offenen Brief von Dopingpraktiken distanziert. "Man soll aufhören zu schweigen. Seitdem ich Profi bin, versuche ich fair und sauber zu arbeiten", sagte der 30-Jährige. Durch die Skandale fühle er sich persönlich angegriffen.

Welchen Schaden der Radsport durch die letzten Dopingenthüllungen genommen habe, vermag der gebürtige Rostocker nicht zu beurteilen. "Um eine endgültige Standortbestimmung zu machen, ist es noch zu früh. Es wäre scheinheilig zu glauben, jetzt rufen zu können: Jetzt wird alles besser. Die Möglichkeit aber gibt es", sagte Greipel.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Anzeige
Biermann über den Gipfelsturm 
"Das war ein richtiges Gänsehautgefühl"

Der deutsche Amateur-Radsportler erklimmt den Mont Ventoux mit einem Spenderherz. Video

"So schnell wie seit 10 Jahren nicht" 
Christoph Biermann gerät in Köln an seine Grenzen

Beim Velodom wird deutlich: Die Härte am Berg fehlt ihm nach seiner Herztransplantation noch. Video

Nach Herztransplantation auf den Mont Ventoux 
Christoph Biermann und das Rennen seines Lebens

Acht Monate wartete der Hobby-Radfahrer auf ein Spenderherz. Jetzt nimmt er den Ventoux ins Visier. Video



Anzeige
shopping-portal